Sie sind hier: Familien- und Sexualpädagogik
Der Landkreis und seine Gemeinden
Pfarrkirchen Gemeinden Gemeinden Gemeinden Eggenfelden Gemeinden Gemeinden Simbach a.I. Gemeinden Gemeinden Gemeinden Gemeiden Gemeinden
  • Kontakt Schwangerenberatung
    Landratsamt Rottal-Inn
    Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen

    Postanschrift: 
    Ringstraße 4 - 7
    84347 Pfarrkirchen

    Hausanschrift:
    Bahnhofstraße 19
    84347 Pfarrkirchen
    Tel. 08561 / 20 -422, 20-429 oder 20-440
    schwangerenberatung@rottal-inn.de

    Öffnungszeiten

Familien- und Sexualpädagogik 

Von Brigitte Bauer-Kuklinsky und Wolfgang Schmidt

Erfüllte Sexualität gehört für viele von uns zum Glücklichsein. Sie bereichert unser Leben und ist als zentraler Bestandteil unserer Entwicklung und Identität ein wichtiges Ausdrucksmittel unserer individuellen Lebensweise. Sexualität ist auf kein bestimmtes Lebensalter begrenzt, sondern eine Lebensenergie, die uns von Geburt an bis zum Tod begleitet und nach Ausdruck sucht. Sie ist sicherlich nicht das Wichtigste in unserem Leben, aber ein wesentlicher Kernbereich unserer Persönlichkeit.
Dabei ist Sexualpädagogik für uns mehr als nur Aufklärung. Unter sexualpädagogischer Arbeit verstehen wir, Kindern und Jugendlichen fachkundig und einfühlsam altersgemäße Informationen zu vermitteln, Erlebnisse und Erfahrungen verstehen zu helfen und Impulse für ihre weitere Entwicklung zu geben.
Ferner bieten wir an, uns über sexualpädagogische Konzepte mit Eltern, Erziehern/-innen, Lehrern/-innen und weiteren Multiplikatoren/-innen auszutauschen, sie weiterzugeben bzw. gemeinsam Veranstaltungen durchzuführen.
Gerne überlassen wir Ihnen Informationsmaterialien (z.B. Broschüren) oder verleihen Fachliteratur und anderweitige Medien/Materialien (z.B. Videos, Verhütungsmittelkoffer, etc.).

Zielsetzung oder Ziele

Informationen über

  • körperliche Vorgänge im Zusammenhang mit Sexualität,
  • individuelle Sexualentwicklung, Identitätsfindung, Geschlechterrollen, Partnersuche und Partnerschaft,
  • gesundheitlich positive Auswirkungen und Ausgestaltung erfüllter Sexualität,
  • Schwangerschaft und vorgeburtliches Leben,
  • unterschiedliche sexuelle Lebensstile/Lebensentwürfe,
  • sachgerechte Anwendung von Verhütungsmitteln,
  • sexuell übertragbare Krankheiten, Risiken,
  • Übertragungswege und Schutzmöglichkeiten,
    Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten bei gewollter/ungewollter Schwangerschaft,
  • Schwangerschaftsabbruch.

Motivation zur

  • Nutzung von Schutzmöglichkeiten vor ungewollter Zeugung/Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten,
  • Wahrnehmung der Verhütungsverantwortung bei beiden Partnern,
  • Gestaltung von Sexualität, Beziehung und Partnerschaft,
  • Akzeptanz und Toleranz unterschiedlicher Lebensstile/Lebensentwürfe,
  • Inanspruchnahme von Beratung und Unterstützung, insbesondere im Konfliktfall.

Kompetenzförderung durch

  • Entwicklung von Kommunikations- und Handlungsfähigkeiten in den Bereichen Partnerschaft, Familienplanung, Sexualität und Verhütung, Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten etc.,
  • Erfahrung von Körpergefühl und Gestaltung von Nähe und Zärtlichkeit,
  • Hilfen zur Entwicklung von Konfliktfähigkeit, vor allem als Grundlage zur Prävention von sexueller Ausbeutung, sexueller Gewalt und sexuellem Missbrauch.

Themen

Einige Beispiele:

  • körperliche Vorgänge im Zusammenhang mit Sexualität, Körpergefühl, Kennenlernen des eigenen Körpers, erster Besuch beim Frauenarzt, Zeugung/Schwangerschaftsverhütung;
  • Schwangerschaft und Leben vor der Geburt, sexuelle Persönlichkeitsentwicklung, sexuelle Orientierung/Identität, gesellschaftliche Entwicklung von Sexualität, tradierte Geschlechtsrollen;
  • Sprache/Sprechen über Sexualität, Kennenlernen, Freundschaft, Partnerschaft, Liebe, Bindung, Verantwortung für sich selbst und den Partner etc.;
  • Sexualität zwischen "Bindung" und "Abenteuer";
  • Werte und Normen in der Sexualität;
  • sexueller Missbrauch, sexuelle Gewalt, käuflicher Sex, Pornographie;
  • erwünschte Folgen von sexueller Interaktion (z.B. Kinder, Partnerschaft, Lust, Befriedigung) und unerwünschte Folgen von sexueller Interaktion (z.B. sexuell übertragbare Krankheiten, HIV/AIDS, ungewollte Schwangerschaft);
  • Beratung, Unterstützung und Hilfe bei Konflikten (Schwangerschaftskonflikt, ungewollte Kinderlosigkeit, forcierter Kinderwunsch).

(Orientiert am Rahmenkonzept der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

 

 

Anschrift

Postanschrift - Staatl. anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen Landratsamt Rottal-Inn

Ringstraße 4
84347 Pfarrkirchen
Fax: 08561/20-77422
E-Mail: schwangerenberatung@rottal-inn.de
Internet: http://schwanger.rottal-inn.de/

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 8:00 - 12:00 Uhr
Mo. und Do. 13:30 - 16:00 Uhr
Termine nach telefonischer Vereinbarung

Für Sie zuständig

Ansprechpartner Telefon Telefax Zimmer Nr. E-Mail
Marianne Spielbauer
Sozialpädagogin
08561/20-440 08561/20-20-77440 S21 EMail
Monika Wesinger-Demuth
Sozialpädagogin
08561/20-422 08561/20-20-77422 S19 EMail